TGL-Logo

Tickerdetails

© IT-Dienstleistungen
J. Braasch, 2016, Weinheim
<-- zurück zur Ticker-Übersicht...

So, 24.06.2012

Knappe Niederlagen für TGL-Boule-Spieler


 

Nach dem Aufstieg in die Landesliga war der Klassenerhalt das Ziel der Boule-Spieler der TG Laudenbach. Dieses Ziel scheint erreicht. In der Abschlusstabelle landet die Mannschaft um Trainer Erik Haack und Spielführer Achim Gottlieb auf dem 10. Platz von 12 Mannschaften. Eine kleine Unsicherheit bleibt: Bei einer sehr ungünstigen Abstiegskonstellation in Oberliga und Regionalliga könnte es anstelle der Abstiegs von zwei Mannschaften auch zu dem Sonderfall von drei Absteigern kommen. Die endgültige Entscheidung fällt erst nach Abschluss aller Spiele in der Regional- und Oberliga.
Am letzten Spieltag (23.Mai) der Landesliga in Sandhofen trat die TGL-Mannschaft deshalb mit dem Ziel an, zumindest eine Begegnung zu gewinnen und damit im Kampf von fünf punktgleichen Mannschaften im Mittelfeld zu bleiben. Es war klar, dass die Aufgabe schwierig werden würde. In der Begegnung gegen Edingen war ein Sieg lange greifbar. Nach den Triplatten stand es 1:1. Aus den folgenden drei Doubletten konnten die Laudenbacher aber nur einen Sieg verbuchen und verloren damit knapp mit 2:3 Spielen. Auch die letzte Begegnung gegen Lützelsachsen war trotz zwei verlorener Triplatten lange offen, endete aber ebenfalls unglücklich mit einer 2:3-Niederlage. Lützelsachsen belegt mit dem Sieg gegen Laudenbach den 2. Tabellenplatz und steigt wahrscheinlich in die Oberliga auf.
Der Klassenerhalt in der Landesliga sollte für die TG Laudenbach ein Ansporn sein, das Spielniveau auf einem gleichmäßig hohen Stand zu stabilisieren.
Boule-Interessenten sind zu den Spiel- und Trainingszeiten herzlich willkommen: Mittwochs ab 17 Uhr und sonntags ab 10 Uhr treffen sich die Bouler auf dem Spielfeld an der TGL-Halle, Eleker Straße.